Tutorial: Google+ API mit PHP Bordmitteln nutzen (Teil 1)

Wie angekündigt hier ein kurzes Tutorials, wie man die Google+ API mit PHP nutzt. Bei folgender Lösung handelt es sich wieder um eine „Single-User“ Lösung, d.h. das Script kann nur von einem Google-Account genutzt werden. Ich habe dies beispielsweise verwendet, um in bestimmten Intervallen (cronjob) zu prüfen, ob ein bestimmter User einen neuen Post bei Google+ geschrieben hat. Dieser wurde dann automatisch auf Facebook veröffentlich (vgl. dazu meine Tutorials zur Facebook-API).

Zudem verwende ich hier in diesem Tutorial wieder nur „PHP-Bordmittel“ – auch wenn es eine Vielzahl von SDKs und Tools gibt sind diese m.E. für kleinere Aufgaben wie diese meist nicht unbedingt notwendig – so geht’s eigentlich schneller.

Hier nun die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1. Zuerst muss die Applikation bei Google registriert werden (hierfür ist ein Google-Account erforderlich). Mit Googles API-Console (https://code.google.com/apis/console) muss ein neues Application „Project“ angelegt werden, der Name des Projekts spielt keine Rolle.

2. Unter „All Services“ ist dann „Google+“ zu aktivieren.

3. Unter „API Access“ klickt man auf „Create an OAuth 2.0 client id“

4. Hier muss ein „Product Name“ eingetragen werden, z. B. „MeinGooglePlusTool“.

5. Als nächstes wählt man „Installed application“.

6. Nun erhält man die Client ID, das Client Secret sowie die Redirect URL (dabei ist nur die erste Zeile wichtig „http://localhost“ gehört nicht dazu)

7. Mit Hilfe dieser drei Werte kann man nun das Access-Token generieren. Ich empfehle hier mein open source Tool „Access-Token-Manager“ – alternativ kann man sich auch selbst etwas basteln, hier ist die Anleitung dazu bei Google: http://code.google.com/apis/accounts/docs/OAuth2InstalledApp.html

8. Nun hat man das Access Token (sowie das Refresh Token, da der Token nur  eine Stunde gültig ist; mehr dazu im 2. Teil meines Tutorials).

9. Mit folgendem PHP-Code lässt sich nun auf Google+ zugreifen (mit den Berechtigungen des Benutzers, den man bei Punk 7 zum generieren des Access-Tokens verwendet hat). In meinem Beispiel werden die „activities“ (d.h. die eigenen Posts) ausgelesen:

#!/usr/local/bin/php5

<?php

// Tutorial: GooglePlus via OAuth mit PHP Bordmitteln

echo "GooglePlus mit OAuth: Tutorial (Teil 1)";
echo "nn";

// OAuth Tokens
$accesstoken = "???";

//z.B. meine letzten Aktivitäten auslesen
$APIurl = "https://www.googleapis.com/plus/v1/people/me/activities/public";

// oder meine ("me") Daten:
//$APIurl = "https://www.googleapis.com/plus/v1/people/me";

//Request aufbauen
$srequest=$APIurl."?access_token=".$accesstoken;

// Der Request ist fertig und sieht so aus:
echo "nRequest: $srequestnn";

// GET vorbereiten & ausführen
$opts = array('http' =>
            array(
                'method'  => 'GET'
            )
);
$result = file_get_contents($srequest, false, stream_context_create($opts));

// Falls gewünscht das Ergebnis ausgeben
//echo "nResult:n" . $result;

// Json umwandeln
$daten=json_decode($result);

// jetzt können die Daten ausgegeben werden, hier
// z. B. Titel, Datum und Inhalt meiner Aktiviäten
for ($i = 0; $i < count($daten->items); $i++) {
    echo "$i.-----------------------------------------------n";
    echo "Titel: " . $daten->items[$i]->title."n";
    echo "Datum: " . $daten->items[$i]->published."n";
    echo "Inhalt: " . $daten->items[$i]->object->content."n";
    echo "nnn";
}

echo "nn... das war's!n";

?>

Hinweise:

  • Was mit der API noch alles möglich ist kann man in der offiziellen Doku nachlesen: https://developers.google.com/+/api/
  • derzeit (Januar 2012) ist die Google+ API noch „read-only“, d.h. man kann nur Daten lesen, aber nichts schreiben (also z. B. keinen neuen Post versenden).
  • Statt „me“ in der API-Url kann die ID eines Users angegeben werden.

P.S.

Probleme? Fragen? Anregungen? Ich helfe jederzeit und gerne  – einfach einen Kommentar oder Mail schreiben, die Antwort kommt schnellstmöglich. Unternehmen, die Unterstützung, Beratung oder Schulung bei der API- oder Webprogrammierung, der Social-Media-Entwicklung oder dem Social-Media-Management benötigen finden zudem entsprechende Angebote meiner Firma auf der Website www.Frank-IT-Beratung.de

Dieser Beitrag wurde unter API, Google API, PHP, Programmierung, Social Networks abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Tutorial: Google+ API mit PHP Bordmitteln nutzen (Teil 1)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.