Neue Version Access Token Manager – jetzt auch mit Google+ Unterstützung

Gerade habe ich schnell eine neue Version (1.2) des Access Token Managers online gestellt. Da er nun auch Google+ (eigentlich sämtliche Google-Dienste) unterstüzt (man also auch Access Tokens mit OAuth für Google+ erstellen kann) hat das Tool einen neuen Namen bekommen und heißt nun einfach nur „Access Token Manager“.

In den nächsten Tagen werde ich ein Tutorial zu Google+ API schreiben und dann auch die Funktionen genauer erklären.

Download „setup.exe“ Access Token Manager

Interessierte können den Quelltext ebenfalls einsehen und nach eigenen Wünschen verändern und weiterentwickeln (Lizenz: CC BY 3.0, also mit Namensnennung). Auf Wunsch eines Kollegens habe ich das nicht in C# sondern in Visual Basic geschrieben – (was mich inzwischen auch schon ärgert, aber nun ist es zu spät). Visual Studio 2010 Express Editon ist ausreichend:

Quellcode AccessTokenManager (Lizenz: CC 3.0 BY)

P.S.

Probleme? Fragen? Anregungen? Ich helfe jederzeit und gerne  – einfach einen Kommentar oder Mail schreiben, die Antwort kommt schnellstmöglich. Unternehmen, die Unterstützung, Beratung oder Schulung bei der API- oder Webprogrammierung, der Social-Media-Entwicklung oder dem Social-Media-Management benötigen finden zudem entsprechende Angebote meiner Firma auf der Website www.Frank-IT-Beratung.de

Dieser Beitrag wurde unter Access Token Generator, API, Facebook, Google API, Graph API abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Neue Version Access Token Manager – jetzt auch mit Google+ Unterstützung

  1. Ralf Hachmann sagt:

    Hallo,

    Ich habe in Access ein Bildarchiv eingerichtet, habe dort Bildbeschreibungen und Verzeichnisse / Datenbezeichnungen der einzelnen Bilder abgespeichert und würde nun gerne die Bilder einzelnd auf Knopfdruck auch in Picasa laden. Kann ich mit dem ACCESS TOKEN MANAGER ebenfalls unter dem Reiter Google+ einen AccessToken für PICASA erzeugen. Und wie würde hierbei der VBA-Code für MS ACCESS aussehen? Wäre der Ansatz vergleichbar mit dem Laden von Bildern in FACEBOOK?

    Wäre für jede Hilfe dankbar.

  2. Simon A. Frank sagt:

    Die aktuellste Version ist immer hier zu finden:

    http://frank-it-beratung.com/blog/access-token-manager/

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.