Schlagwort-Archive: Perl

Twitter-API Programmierung mit Perl: Die „Single-User“-Lösung

Anfang des Jahres wurde ich von der österreichischen Perl-Zeitung gefragt, ob ich auf Grundlage der in diesem Blog veröffentlichen Posts  ein kurzen zusammenfassenden Beitrag über Twitter mit Perl schreiben könne, was ich gerne gemacht habe (Details siehe mein Blogpost vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perl, Programmierung, Social Networks, Twitter | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

OAuth Probleme mit Umlauten: Lösungen für PHP, Perl, C#, VB

Nahezu alle aktuellen Social Networks nutzen inzwischen OAuth zur Authentifizierung. In diversen Blogposts habe ich dies schon genauer für Twitter, Facebook & Co beschrieben. Ein bekanntes Problem ist die richtige Darstellung der Leer- und Sonderzeichen sowie der deutschen Umlaute. Hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter C#, Perl, PHP, Programmierung, Social Networks, Twitter, Visual Basic | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Tutorial: Twitter API neues Beispiel: Mit PHP einen Tweet senden

Letzten Monat hatte ich in einem kurzen Tutorial beschrieben, wie man mit PHP-Bordmitteln ohne SDKs und Frameworks eine Twitter direct message verschickt. Wegen den vielen Anfragen hier noch die kurze Ergänzung, wie man einen  Tweet senden kann. Dafür einfach folgende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter API, PHP, Social Networks, Twitter | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Facebook Pinnwandeinträge mit einem Perl-Script erzeugen – ein kurzes Tutorial

Vor einige Wochen habe ich einiges zu Twitter via Perl und OAuth geschrieben. Für ein aktuelles Projekt sollen aus einem CMS aktuelle Newsmeldungen automatisiert via Perl-Script in Facebook eingespielt werden. Das kann man sehr kompliziert angehen, es lässt sich aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Facebook, Graph API, Perl, Programmierung | Verschlagwortet mit , , , , | 50 Kommentare

Schnelle Umstellung von Basic Auth zu OAuth für in Perl geschriebene Twitter Tools

Am 30. August 2010 hat das Team von Twitter nun endgültig den Basic Auth Zugang abgestellt. Eigentlich eine gute Idee, denn OAuth ist eine feine Sache (natürlich nicht ohne Nachteile, aber das ist ein anderes Thema). Auf jeden Fall muss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perl, Programmierung, Twitter | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

WordPress Blogposts per Perl-Script modifizieren

Vor ein paar Tagen hatte ich beschrieben, wie man schnell und einfach per XML-RPC und der MetaWeblog API mit einem Perl Script einen neue Artikel in ein WordPress-Blog einfügt. Wie bereits kurz erwähnt hatte ich dabei ein Problem: Mit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perl, Programmierung, WordPress | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

WordPress Blogpost per Perl-Script erzeugen

Vor kurzem habe ich an einem Projekt gearbeitet, bei dem es u. a. darum ging, automatisiert Beiträge aus der Datenbank eines CMS in ein WordPress-Blog zu übertragen. Aus diversen Gründen wurde dies in Perl realisiert und wegen einiger Anfragen hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perl, Programmierung, WordPress | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Twitter mit Perl – Tutorial Teil II: Direct Messages versenden

Ein sinnvolle Erweiterung zu dem im Teil I vorgestellten Perl-Script, mit dem man direct messages via Twitter versenden kann wäre folgendes: Bevor man die direct message abschickt soll geprüft werden, ob der Empfänger mir überhaupt noch folgt – ansonsten kann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perl, Programmierung, Twitter | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Twitter mit Perl – Tutorial Teil I: Direct Messages versenden

In den letzten Wochen habe ich für unterschiedliche Kunden und Projekte diverse Twitter-Anbindungen entwickelt. Zu PHP gibt es viele Anleitungen, aber da ich cronjob-basierte Scripts traditionell gerne in Perl schreibe und viele Anfragen dazu hatte (insbesondere wegen dem Projekt kulturgezwitscher) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Perl, Programmierung, Twitter | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar